top of page

WAS MACHT EIN FAHRLEHRER DEN GANZEN TAG?

Der Alltag eines Fahrlehrers ist sehr abwechslungsreich, sodass es schwer bis gar nicht möglich ist, einen typischen Arbeitstag eines Fahrlehrers aufzulisten. Deshalb haben wir nachfolgend einfach mal alle Aufgaben eines Fahrlehrers im Überblick zusammengestellt, sodass du dir einen typischen Arbeitstag selbst ausmalen kannst.


Aufgaben eines Fahrlehrers im Überblick

Fahrlehrer widmen sich im Laufe des Tages verschiedenen Aufgaben, sodass der Tagesablauf immer unterschiedlich ist. Nachfolgend werden die wichtigsten Aufgaben kurz beschrieben.


1. Praktische Fahrstunden geben

Einen Großteil des Tages verbringt ein Fahrlehrer damit, verschiedenen Fahrschülern praktische Fahrstunden zu erteilen. Je mehr Fahrschüler ein Fahrlehrer gerade hat, desto leichter kann der Tag gefüllt werden und desto weniger Leerlaufzeiten liegen dazwischen. Denn der Fahrlehrer muss sich danach richten, wann die Fahrschüler Zeit für ihre Fahrstunden haben – sei es morgens vor der Arbeit, vormittags in einer Freistunde, nachmittags nach dem Unterricht, Nachfahrten nach Feierabend oder irgendwann im Laufe des Tages in den Ferien. In den Ferien fangen Fahrlehrer oft schon um 8 Uhr an und machen Fahrstunden bis 17 Uhr, außerhalb der Ferien sind die Tage hingegen eher unterschiedlich getaktet.


2. Theorieunterricht abhalten

Je nach Fahrschule wird zweimal, dreimal oder mehrmals pro Woche Theorieunterricht angeboten. Der Theorieunterricht findet in der Regel in den späten Nachmittagsstunden oder in den frühen Abendstunden statt. Gibt es jeden Wochentag Theorieunterricht, teilen sich die Fahrlehrer einer Fahrschule die Stunden in der Regel untereinander auf, sodass man als Fahrlehrer nicht jeden Tag abends Theorieunterricht erteilen muss.


3. Fahrschüler zur Fahrprüfung begleiten

Wenn ein Fahrschüler bereit dazu ist, wird er von der Fahrschule zur praktischen Fahrprüfung angemeldet. Diese Prüfungen finden häufig aber nur an bestimmten Wochentagen statt. Dabei fährt der Fahrlehrer mit dem Fahrschüler entweder zum Prüfungsort oder sie treffen sich erst dort. Der Fahrlehrer nimmt dann während der Prüfungsfahrt wie gewohnt auf dem Beifahrersitz Platz, während der Fahrprüfer auf der Rückbank sitzt. Nach einer nicht bestandenen Prüfung weist der Fahrlehrer den Schüler noch mal auf seine Fehler hin und macht ihm Mut fürs nächste Mal.


4. Sonstige Aufgaben

Neben den genannten Hauptaufgaben, erledigen Fahrlehrer je nach Fahrschule gegebenenfalls auch noch weitere Aufgaben, wie Anleitung des Fahrsimulators, Begleitung zur Theoretischen Prüfung, Dokumentation des Lernfortschritts usw. Ob Fahrlehrer auch Büroarbeit machen müssen, hängt von der Fahrschule ab. Meistens übernimmt das eine extra dafür angestellte Bürokraft. Doch gerade bei kleineren Fahrschulen kann es vorkommen, dass Papierkram auch von den Fahrlehrern übernommen werden muss. Dieser lässt sich dann gut in eventuelle Leerlaufzeiten zwischen den praktischen Fahrstunden erledigen.

Unterschiedliche Arbeitszeitmodelle möglich

Je nach Fahrschule haben angestellte Fahrlehrer andere Arbeitszeitmodelle. Während manche Fahrlehrer nach geleisteten Unterrichtsstunden bezahlt werden und dafür besonders großen individuellen Spielraum besitzen, haben andere ein Festgehalt für eine bestimmte Anzahl an Unterrichtsstunden pro Monat und wiederum andere feste Arbeitszeiten und bekommen entsprechend auch Wartezeiten bezahlt.


Da Fahrlehrer händeringend gesucht werden, findet in der Regel jeder Fahrlehrer einen passenden Arbeitgeber, dessen Anforderungen zu seinen eigenen Wünschen passen. Doch meistens ist es gerade die Freiheit und Abwechslung, die Fahrlehrer an ihrem Job so schätzen. Vielleicht gehörst du ja auch bald zu den Glücklichen, die nicht mehr 9 to 5 im Büro sitzen oder 7 to 3 in der Werkstatt stehen müssen!?

69 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page